Spielmesse Zürich

Neu: Spielmesse in Zürich Vom 9. bis 11. November 2007 öffnet die 1. Spielmesse Zürich auf dem Zürcher Messegelände ihre Tore. Die Spielmesse Zürich präsentiert ein vielfältiges Angebot an Neuheiten, Produkten und Attraktionen rund um das Thema Gesellschaftsspiele. Veranstalter der Spielmesse Zürich ist die Felsberger Spiel Art AG.

Spielmesse 2009 abgesagt


Die Spielmesse Zürich, Schweizer Publikumsmesse für Spiel und Spielwaren, welche für den 13. bis 15. November 2009 in der Messe Zürich geplant war, findet nicht statt.

 

Die Spielmesse ist eine Veranstaltung für die ganze Familie, Kinder und Jugendliche. Aufgrund des speziellen Erlebnischarakters bildet der Schwerpunkt das spielerische Kennenlernen der aktuellen Herbstneuheiten. Ungewissheit und schwer kalkulierbare Auswirkungen, mit denen in Bezug auf die aufziehende neue Grippe im Herbst zu rechnen ist, hat uns bewogen, die Spielmesse zu diesem frühen Zeitpunkt abzusagen.

 

Einher zu dieser Entwicklung  zeichnet sich für diesen Herbst allerorts eine verstärkte Verlagerung zu Interneteinkäufen ab. Als Betreiber des im Aufbau stehenden Spieleportals www.toytown.ch werden wir uns deshalb hier verstärkt engagieren. Bereits heute findet das Publikum in toytown.ch über  60‘000 Spielwaren, die bequem von zu Hause aus bestellt werden können.

 

 

 

Rückblick: Von Freitag, 7. bis Sonntag, 9. November 2008, öffnet die Spielmesse Zürich in der Halle 9 des Messezentrums Zürich ihre Tore: Für drei Tage ist die Spielmesse Zürich wiederum einzigartiger Treffpunkt und Spielfest für Spielefans und Spielbegeisterte, für Familien, Senioren und Kids sowie Kaufparadies für alle, welche die Zürcher Spielmesse für Weihnachtseinkäufe nutzen wollen.

 

Die Spielmesse Zürich bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich von Fachleuten die Regeln bestimmter Spiele erklären zu lassen, mit Spieleautoren direkt ins Gespräch zu kommen und neuentwickelte Spiele selber testen zu können.

Spielmesse Zürich – Treffpunkt für Spielbegeisterte und Spielefans

Ein vielfältiges Angebot an Spielen wartet auf die Besucher. Für Jung und Alt, für Gross und Klein, einfach für alle Generationen bietet sich eine umfangreiche Auswahl verschiedener Gesellschaftsspiele; darunter auch die Spieleneuheiten Herbst 2008, die in der Schweiz erstmals dem breiten Publikum vorgestellt werden. An der Spielmesse werden Neuheiten und Spezialitäten von kleinen und grossen Spieleverlagen vorgestellt.

 

„Spielen ist die wichtigste Arbeit der Kinder“, schrieb bereits im 16. Jahrhundert der französische Philosoph Michel de Montaigne. „Spielen ist ein Abbild der Realität und eines der besten Medien, um sein Gegenüber besser kennen zu lernen", meint Jürg Bühler, Veranstalter der Spielmesse Zürich. "Gesellschaftsspiele aller Art sind nach wie vor sehr beliebt und werden von allen Generationen gerne gespielt, sei es aus Leidenschaft oder als Abwechslung zum Alltag", so Jürg Bühler weiter. "Die Spielmesse Zürich bietet die einzige Schweizer Plattform, das reichhaltige Spieleangebot in spielerischem Umfeld kennen zu lernen und selber auszuprobieren."

 

Glück haben, bluffen, erobern, täuschen, Risiken eingehen, Handel treiben, verteilen, kaufen, verkaufen, tauschen, auf die Zeit achten, Katastrophen meistern, den Gegner angreifen, verhandeln, verlieren, gewinnen: Spieleclubs, Rollenspieler, Spielpädagogen und Spieleautoren sowie die vielen Gesellschafts- und Familienspiele, Denk-, Lern-, Strategie- und Kartenspiele der Aussteller lassen die Messebesucher in die faszinierende Welt der Spiele spontan eintauchen.

  

Mit Spieleautoren im Kontakt – Mitgestaltung von Spieleerfindungen

Unterhaltung frei Haus bieten Fernsehen, Radio und Computer mit Internetanbindung. Fortschritte, auf die zu verzichten wir wohl nur schwer bereit wären. Doch dass immer wieder einfache Spielideen dafür sorgen, dass die Bildschirme kalt bleiben, dass ein, zwei oder mehrere Menschen jeden Alters sich zum Spiel zusammensetzen, lässt staunen. Und wer denkt, dass nichts Neues mehr nachkommt, dass alles nur ein Abklatsch von Halma, Mühle, Eile mit Weile oder anderen Klassikern sei, liegt falsch. Er rechnet nicht mit all den Autorinnen und Autoren, die gemeinsam mit eigenen oder fremden Verlagen immer wieder für genügend spannende Neuheiten sorgen.

 

Ist das Spiel ausgereift? Sind die Spielregeln bis ins letzte Detail klar ausgelegt? An der Spielmesse Zürich hat das Messepublikum am Stand der Spieleautoren die einmalige Gelegenheit, mit verschiedenen Spieleerfindern direkt ins Gespräch zu kommen und neuentwickelte Spiele testen zu können. Und wer weiss, vielleicht wird während des Spiels mit dem Prototypen unter Umständen eine Neuformulierung der Spielregeln erforderlich.

 

Spiele aus Holz – ästhetisch und langlebig

Allen in der Spielwarenbranche neuen technischen und elektronischen Entwicklungen zum Trotz erfreuen sich Spiele aus Holz immer noch grösster Beliebtheit. An der Spielmesse Zürich präsentieren verschiedene Aussteller Spiele aus Holz. Es sind vor allem die lange Lebensdauer und das natürliche Material, welche Spiele aus Holz zum Dauerrenner machen, beispielsweise das Denkspiel Cuboro, bei welchem Holzwürfel mit Rinnen und Tunnels zum einem System zu verbinden sind, durch die eine Kugel rollen kann. Susanne Forrer, Cuboro-Schweizermeisterin, gibt interessierten Besuchern gerne hilfreiche Tipps für dieses knifflige Holzspiel.

 

Bei Erwachsenen spielt vor allem der ästhetische Aspekt von Holzspielen eine wichtige Rolle. Klassiker wie Backgammon, Schach, Carrom, Solitair und Eile mit Weile, welche aus edlem Holz und anderen natürlichen Materialien gefertigt sind, werden im Freundeskreis oder im Spieleclub besonders gerne gespielt. Am Samstag, 8. November findet an der Spielmesse Zürich die Carrom-Schweizermeisterschaft im Doppel statt.

 

Rollenspiele und Bewegungsspiele - Spiel-Ideen anderer Art

Die Spielwelt der Kinder beschränkt sich nicht nur auf den Umgang mit Spielzeug und Spielwaren. Auch Rollen- und Gruppenspiele wie "Räuber und Polizist" oder Spielideen ohne Material gehören zum normalen Entwicklungsprozess während der Kindheit. Der Schweizerische Dachverband für Spiel und Kommunikation und der Dachverband Schweizer Rollenspieler laden das Messepublikum ein, auch unkonventionelle Spielideen kennen zu lernen.

 

Umfangreiches Spiel- und Workshop-Angebot

Zusammen mit Ausstellern wird die Spielmesse Zürich ein vielseitiges Spiel- und Workshop-Angebot für Schulklassen sowie für die Messebesucher ins Programm aufnehmen. Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal sind am Freitag, 7. November 2008 eingeladen, an diesen Spiel- und Workshops teilzunehmen. Je nach Termin- und Platzverhältnissen sind die Workshops am Freitag auch für die Messebesucher zugänglich.

 

Die thematischen Inhalte der Spiel- und Workshops sind so gewählt, dass Spieltrieb, Fantasie und handwerkliches Geschick sinnvoll ineinanderfliessen. Die Workshops werden in der Regel von Fachleuten betreut.

 

Kreativer Umgang mit Abfall

Wie oft wirft man Verpackungen, Dosen oder Materialreste einfach weg? Mit Fantasie und Kreativität lässt sich viel daraus machen. Bruno Schwender aus Spreitenbach zeigt an der Spielmesse Zürich, wie aus Abfall und Recyclingmaterial detailgetreue und massstabgerechte Modelleisenbahntankwagen entstehen. Interessierte Messebesucher können sich für ein kleines Entgelt zum Workshop anmelden und aus Recyclingmaterial einen Tankwagen (Spur H0) zusammen bauen, der nicht nur originell aussieht, sondern auch funktionstüchtig ist.

 

Go-Club Zürich

Das Strategiespiel Go wurde vor ca. 4000 Jahren in China – unter dem Namen Weiqi – erfunden und ist somit das älteste dokumentierte Brettspiel der Menschheit. Anders als bei Schach und ähnlichen Taktikspielen sind bei Go die Regeln so einfach, dass sie in wenigen Minuten verstanden werden. Trotzdem ist es gleichzeitig der strategisch komplexeste Mentalsport. Zum Beispiel konnte noch kein aktuelles Computerprogramm einen fortgeschrittenen Hobbyspieler besiegen.

 

Der Zürcher Go-Club wird mit mehreren Spielern an der Spielmesse Zürich dabei sein. Auf einem grossen Demo-Brett werden stündlich die Regeln erklärt. Auf verschiedenen Spielbrettern haben die Besucher die Möglichkeit, Schritt für Schritt das Spiel zu lernen und erste Partien untereinander zu spielen.

 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Spielmesse Zürich findet vom 13. bis 15. November 2009 in der Halle 9 des Messezentrums Zürich statt. Sie ist Freitag und Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Tagesbillette für Erwachsene kosten CHF 14.-, für Jugendliche, Lehrlinge, Studenten und Senioren CHF 7.-. Das Tagesbillett für Familien (1-2 Erwachsene und max.4 Jugendliche 7-16 Jahre) kostet CH 28.-.

   

Weitere Informationen

Felsberger Spiel & Art AG

Veranstalter Spielmesse Zürich

Ilgenweg 8, CH-8370 Sirnach

Tel. +41 71 250 00 44 / Fax +41 71 250 00 45

info@spielmesse.ch  / www.spielmesse.ch

 

 

SBB|CFF|FFS

Index: Hier Klicken